Funktion getinternalRelationTable(AddressTablename,RelationTablename)

Ulrich Sticker [Grutzeck Software GmbH]
25.10.2011 17:01
Beschreibung:

Die Funktion getinternalRelationTable(AddressTablename,RelationTablename) gibt den internen Tabellennamen einer Zusatztabelle als String zurück. (Egal ob diese unterhalb einer Adresstabelle oder einer Projekttabelle liegt)

Die Funktion getinternalRelationTable(AddressTablename,RelationTablename) kann über die Funktionsbibliothek Standard1 für eigene Makros verfügbar gemacht werden. Hierzu muss nur die Funktionsbibliothek Standard1 unter Makroincludes im Bereich Administration importiert werden. Über die Anweisung MacroInclude "Standard1" sind alle in dieser Funktionsbibliothek bereitgestellten Funktionen dann im eigenen Makrocode beliebig oft verwendbar.

Anwendungsbeispiel:
MacroInclude "Standard1"                                                
MsgBox "Der interne Name der Zusatztabelle 'Auftragspositionen' der Adresstabelle 'Adressen2' ist: " & getinternalRelationTable("Adressen2","Auftragspositionen")

Erzeugt eine Messagebox mit der Ausgabe  "Der interne Name der Zusatztabelle 'Auftragspositionen' der Adresstabelle 'Adressen2' ist: tblas0003_EX0001" wenn eine Zusatztabelle mit Namen Auftragspositionen unter Adressen2 existiert und deren interner Name tblas0003_EX0001 ist.

Einrichtung:

Laden Sie sich die aktuelle Funktionsbibliothek Standard1 herunter und installieren Sie diese.

Vorraussetzungen:

Es muss mindestens AGVIP SQL Version 1.21.002 oder höher installiert sein um die Anweisung Macroinclude verwenden zu können.

Tags: Standard1
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich