Verhindern, dass ein Dongle sich als Festplatte an einem System anmeldet

Martin Richter [Grutzeck Software GmbH]
18.11.2013 09:22
Beschreibung:

Ein Wibu-Codemeter-Dongle meldet sich normalerweise immer als Festplatte an einem Gerät an. Der USB-Dongle hat aber selbst keinen persistenten Speicher. Er kann für die Laufzeit der Session jedoch begrenzt Daten aufnehmen und funktioniert wie eine RAM-Disk.

Es kommt aber immer wieder zu Problemen, mit dieser virtuellen RAM-Disk. Zum einen kann der Bootvorgang verzögert oder gestört werden wenn der USB-Stick sich vor anderen Boot-Devices meldet.
Weiterhin gibt es bekannte Probleme mit Windows 8 64bit, dass evtl. die Anzeige des Papierkorbes nicht korrekt funktioniert.

Lösung:

Man kann den Dongle umprogrammieren, dass er sich nicht mehr als Festplatte meldet. Der USB-Dongle wird dann als weiteres HID-Device (Eingabegerät) erkannt und stört somit das System nicht mehr.

Vorgehensweise:
  1. Der Dongle muss über die neueste Firmware verfügen. Mindestens jedoch die Version 2.02.
    Ein Update ist einfach möglich.
    Man startet dazu das CodeMeter Control Center (C:\Program Files (x86)\CodeMeter\Runtime\bin\CodeMeterCC.exe).
    Wenn der Dongle eingesteckt ist, kann er nun markiert werden. Auf der rechten Seite findet sich die aktuelle Firmware Version (z.B. 1.15, 1.16, bzw. 2.00). Sollte nicht eine Version gleich oder größer als 2.02 angezeigt werden, kann man ein Firmware Update durch en Schalter mit dem gebogenen Pfeil starten. Folgen Sie den Anweisungen.
  2. Auf einem Rechner muss für die Umprogrammierung des Dongles die neueste WiBu-Runtme Version installiert sein. Mindestens jedoch die Version 5.0b.
    Im CodeMeter-Control-Center unter Hilfe -> Über können sie die aktuell installierte Runtime Version kontrollieren.
    Achtung: Mit AG-VIP SQL wird normalerweise nur die Version 4.x ausgeliefert mit der die Umprogrammierung nicht möglich ist.
    Die neueste WiBu-Runtime finden Sie hier zum herunterladen: http://www.wibu.com/de/anwendersoftware.html
  3. Ermitteln Sie nun die Seriennummer Ihres Dongles und notieren sie diese.
    Diese können sie einfach im CodeMeter-Control-Center auslesen. Sie steht links im Fenster und hat die Form 1-2345678
  4. Starten Sie nun ein Befehlszeilenfenster und wechseln sie in das Wibu-Runtime Verzeichnis:
    CD C:\Program Files (x86)\CodeMeter\Runtime\bin\
  5. Programmieren Sie den Dongle um durch:
    cmu32.exe /s1-2345678 --set-config-disk HidCommunication
    (Großklenschreibung beachten!!!)
  6. Ziehen Sie den Dongle ab und stecken ihn erneut ein.
  7. Der Dongle dürfte nun nicht mehr als Festplatte erscheinen. 
  8. Den Status eines Dongles lässt sich durch folgenden Befehl anzeigen:
    cmu32.exe /s1-2345678 --show-config-disk

 

 

 

Tags: Dongle, Festplatte, Runtime, WiBu
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich