Die Unterstützung des SQL-2000 OLE-DB Providers endet mit der AG-VIP SQL Version 1.45.002

Martin Richter [Grutzeck Software GmbH]
23.03.2017 11:55

Bisher haben wurde immer noch den Zugriff über den OLEDB Provider aus SQL 2000 erlaubt.

Dieser OLEDB Provider ist meistens auf den Rechner bereits installiert.
Leider mussten wir in Tests feststellen, dass dieser Provider nicht zuverlässig alle Datentypen übermittelt, die modernere SQL Server (2005 und später) unterstützen.

Mit der nächsten Programmversion nach der Version 1.45.002 wird kein AG-VIP SQL Produkt mehr eine Datenbank mit diesem alten Provider öffnen könen. Man erhält in Zukunft dann die folgende Fehlermeldung:

Die Datenbank kann nicht geöffnet werden!
Es wurde kein kompatibler OLEDB-Provider gefunden oder die Verbindungsdatei ist defekt!  

Ältere AG-VIP SQL sind funktional nach unserer Erkenntnis nicht betroffen. Wir raten dennoch dazu alle entsprechenden betroffenen alten Verbindungsdateien neu zu erzeugen und einen aktuellen, zum eingesetzten SQL Server passenden, Provider zu benutzen.
Bei Bedarf müssen diese Provider auf den Clients nachinstalliert werden.  

Erkennbar sind betroffene Verbindungsdateien am InitString.
Ist der Inhalt InitString=Provider=SQLOLEDB.1;… wird in dieser Datei der alte SQL 2000 Provider verwendet.
Der aktuelle SQL Native Provider hat die Version 11 (Provider= SQLNCLI11.1;…) und wird mit den SQL-Server Versionen 2012/2014/2016 ausgeliefert.

Kompatibel sind weiterhin auch die SQL Native Provider aus SQL-Server 2005 (Provider= SQLNCLI.1;…)und 2008 (Provider= SQLNCLI10.1;…).

Tags: OLE-DB, OLEDB, Provider, SQL, SQL Server
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich