Interne Einstellungen der TAPI-Funktionen in AG-VIP SQL

Martin Richter [Grutzeck Software GmbH]
28.02.2017 14:59

Einige Funktionen der Telefonie in AG-VIP SQL können angepasst werden. Diese Schalter dienen dazu bestimmte Funktionalitäten ein- bzw. auszuschalten, oder das Verhalten von AG-VIP SQL zu verändern.
In den meisten Fällen ist dies nur notwendig, wenn die TAPI-Treiber bzw. TSP (Telephony Service Provider), vom Standard abweichen oder Fehlverhalten aufweisen. In einigen dieser Fälle können über die hier vorgestellten Schalter Anpassungen vorgenommen werden.

Die hier angegebenen Schalter sollten nur angewendet werden, wenn dies mit dem Support abgesprochen wurde!!!

Die Schalter können entweder in der AGVIP.INI für alle Benutzer abgelegt werden, oder in der Registry über den Eintrag eines Schlüssels aktiviert werden, die dann nur für diese Maschine gelten. Ein Eintrag in der Registry auf der lokalen Maschine überlagert einen Eintrag in der AGVIP.INI. Einträge in der Registry haben damit - wie auch bei anderen Systemeinstellungen - Vorrang über denen, die in der AGVIP.INI vorhanden sind.
Änderungen an den Standardeinstellungen werden auch im TAPI-TRace mit aufgezeichnet!

Phone Einträge

AGVIP.INI: Abschnitt [TAPI], Prefix Phone_
Registry-Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Grutzeck Software\AG-VIP SQL\Tapi\Phone
AllowButtonWrongNumber (Standardwert 0) ab Version 1.20.009.422

Eine Erklärung dieses Schalters findet sich in dem Artikel:
http://kb.grutzeck.de/index.php?action=artikel&cat=20&id=125&artlang=de

AllowConsultantCall (Standardwert 1) ab Version 1.20.011.432

Ist dieser Wert ungleich 0 so ist es möglich über die R-Taste eine Rückfrage einzuleiten, sofern der TSP diese Funktion unterstützt. Ist der Wert 0, so können keine Rückfragen über die R-Taste ausgeführt werden auch wenn der TSP diese Funktion unterstützt.

AllowConferenceCall (Standardwert 1) ab Version 1.20.011.432

Ist dieser Wert ungleich 0 so ist es möglich nach einleiten einer Rückfrage eine Telefonkonferenz zu beginnen, sofern der TSP diese Funktion unterstützt. Ist der Wert 0, so können keine Telefonkonferenzen ausgeführt werden auch wenn der TSP diese Funktion unterstützt.

AllowSwapHold (Standardwert 1) ab Version 1.20.011.432

Ist dieser Wert ungleich 0 so ist es möglich nach einleiten einer Rückfrage zwischen dem gehaltenen Telefonat und dem aktiven Telefonat zu makeln, sofern der TSP diese Funktion unterstützt. Ist der Wert 0, so ist das Makeln nicht möglich auch wenn der TSP diese Funktion unterstützt.

AllowSearchForSecondCall (Standardwert 0) ab Version 1.50.001.728

Ist dieser Wert ungleich 0, wird auch bei einem aktiven Telefonat eine globale Suche angestoßen, wenn ein zweiter Call durch die TAPI gemeldet wird. Dies war der Standard bis zur Version 1.44.000.686. Dies wurde aber als Fehlverhalten angesehen weil, die globale Suche zum aktuellen Telefenat dadurch vernichtet wurde. Über diesen Schalter kann nun das alte Verhalten wieder hergestellt werden.
Grundsätzlich ist dies aber Abhängig vom TAPI Treiber, ob dieser bei einem Verbundenen Telefonat ein anklopfen zulässt.

Miscellaneous Einträge

AGVIP.INI: Abschnitt [TAPI], Prefix MiscSetting_
Registry-Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Grutzeck Software\AG-VIP SQL\Tapi\MiscSetting
CallDelay (Standardwert 0msec) ab Version 1.21.000.446

Über diesen Wert kann eine Verzögerung zwischen Telefonaten erzwungen werden. Der Wert hier gibt die Anzahl von Millisekunden an, die nach dem Idle, des letzten Telefonates bis zum Beginn des nächsten Telefonates mindestens vergehen müssen.
Der Wert kann hier zwischen 0 Millisekunden und 2000 Millisekunden gewählt werden. Beachten Sie, dass AG-VIP SQL im Workflow eine Mindestverzögerung von 100msec aus technischen Gründen automatisch vorsieht, auch wenn hier ein Wert von 0 eingetragen wird.

InboundEventDelay (Standardwert 250msec) ab Version 1.40.001.523

Wenn ein eingehendes Telefonat ankommt, kann mit diesem Wert der Start der Suche einer Adresse verzögert werden. In dem Moment in dem der Ruf über den TSP signalisiert wird ist evtl. die rufende Nummer noch nicht bekannt. Diese kommt evtl. mit einer späteren Statusmeldung. Der Wert in Millisekunden gibt an, wie lange AG-VIP SQL warten soll bis die Suche gestartet wird.

InboundUseOnlyDigits (Standardwert=0) ab Version 1.43.002.641

Wird dieser Wert auf 1 gesetzt wird bei einem eingehenden Telefonat alle nicht numerischen Zeichen aus der rufenden Nummer entfernt. Manche TSPs liefern auchBuchstaben kombinationen was allerdings sehr selten ist. Grundsätzlich hat AG-VIPÜ SQL mit solchen Nummern kein Problem.

LineSetupTransferOnlyWaitForDialtone (Standardwert=0) ab Version 1.43.002.641

Bei dem Aufbau einer Rückfrage werden bei manchen TK-Anlagen der aktuelle Call nicht sofort auf OnHoldPendingTransfer gestellt.  Üblicherweise wartet AG-VIP SQL mit der Anwahl der Rückfrage bis der neue Ruf sich im status Dialtone befindet und der aktuelle Ruf gehalten wird. (OnHoldPendingTransfer). Wird dieser Wert auf 1 gesetzt wartet AG-VIP SQL nur auf den Wählton der aufzubauenden Verbindung. Das aktuelle Telefonat muss noch nicht gehalten sein. (Dieser Schalter ist zum Beispiel bei Mitel/AAstra Anlagen notwendig).

OutboundDialOnlyDigits (Standardwert=0) ab Version 1.43.002.641

Wird dieser Wert auf 1 gesetzt wird vor der Anwahl alle nicht numerischen Zeichen aus der zu rufenden Nummer entfernt. Bei der Nummernaufbereitung ist es möglich das auch Buchstaben im Wählstzring erscheinen. Manche TSPs kommen damit nicht zurecht.

PreferCalledIDtoRedirectingID (Standardwert=0) ab Version 1.43.003.653

Für die Ermittlung der gerufenen Nummer werden normalerweise die Felder RedirectingID und CalledID verwendet. In dieser Reihenfolge. Bevorzugt wird also normalerweise der Inhalt des Feldes RedirectingID wird also hier ein Wert zurückgegeben wird der Wert in CalledID ignoriert. Das Feld CalledID wird nur verwendet wenn RedirectingID leer bleibt.

Wird der Schalter PreferCalledIDtoRedirectingID auf 1 gesetzt, wird zuerst das Feld CalledID ausgewertet und erst dann das Feld RedirectingID.

SwapCallerAndCalledID (Standardwert=0)

Ist dieser Wert 1, dann werden die Informationen CallerID (CLIP), und CalledID (gerufene Nummer) des Telefonates getauscht. Wird der Wert auf 1 gesetzt bedeutet dies, dass die gerufene (i.a.W. eigene Telefonnummer) wird als Datensatz in AG_VIP SQL gesucht wird.
Warnung: Änderungen hier können zu Fehlfunktionen in AG-VIP SQL führen. Änderungen dürfen nur in Absprache mit dem Support durchgeführt werden.

 

DisconnectMode Einträge

AGVIP.INI: Abschnitt [TAPI], Prefix DisconnectMode_
Registry-Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Grutzeck Software\AG-VIP SQL\Tapi\DisconnectModes
Busy (Standardwert 0x00000021)
NoConnect (Standardwert 0x00044144)
WrongNumber (Standardwert 0x00002480)
Error (Standardwert 0x000b9a1a)
AnsweringMachine(Standardwert 0x00000000)

Eine Erklärunng der entsprechenden Einträge findet sich in dem separaten Artikel:
http://kb.grutzeck.de/index.php?action=artikel&cat=20&id=83&artlang=de
Warnung: Änderungen hier können zu Fehlfunktionen in AG-VIP SQL führen. Änderungen dürfen nur in Absprache mit dem Support durchgeführt werden.

Beispiel:

AGVIP.INI 

Nachfolgend ein Beispiel für Auschnitt aus der INI Datei, der die Standardwerte darstellt, die gelten, wenn keine Einträge gemacht werden.

[Tapi]
; Phone features in the UI
Phone_AllowButtonWrongNumber=0
Phone_AllowConsultantCall=1
Phone_AllowConferenceCall=1
Phone_AllowSwapHold=1
Phone_AllowSearchForSecond_Call=0

; Miscellaneous settings
MiscSetting_InboundEventDelay=250
MiscSetting_InboundUseOnlyDigits=0
MiscSetting_LineSetupTransferOnlyWaitForDialtone=0
MiscSetting_CallDelay=0
MiscSetting_OutboundDialOnlyDigits=0
MiscSetting_PreferCalledIDtoRedirectingID=0
MiscSetting_SwapCallerAndCalledID=0

; Disconnect mode settings
DisconnectMode_Busy=0x00000021
DisconnectMode_NoConnect=0x00044144
DisconnectMode_WrongNumber=0x00002480
DisconnectMode_Error=0x000b9a1a
DisconnectMode_AnsweringMachine=0x00000000

Registry: 

Nachfolgen ein Export einer REG-Datei mit den Standardeinstellungen. Sind keine Einstellungen vorhanden gelten diese Standardeinstellungen:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Grutzeck Software\AG-VIP SQL\Tapi]

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Grutzeck Software\AG-VIP SQL\Tapi\PhoneFunctions]
"AllowButtonWrongNumber"=dword:00000000
"AllowConsultantCall"=dword:00000001
"AllowConferenceCall"=dword:00000001
"AllowSwapHold"=dword:00000001
"AllowSearchForSecondCall"=dword:00000000

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Grutzeck Software\AG-VIP SQL\Tapi\MiscSetting]
"CallDelay"=dword:00000000
"InboundEventDelay"=dword:0000000FA
"InboundUseOnlyDigits"=dword:00000000
"LineSetupTransferOnlyWaitForDialtone"=dword:00000000
"OutboundDialOnlyDigits"=dword:00000000
"PreferCalledIDtoRedirectingID"=dword:00000000
"SwapCallerAndCalledID"=dword:00000000

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Grutzeck Software\AG-VIP SQL\Tapi\DisconnectModes]
"Busy"=dword:00000021
"NoConnect"=dword:00044144
"WrongNumber"=dword:00002480
"Error"=dword:000b9a1a
"AnsweringMachine"=dword:00000000

Tags: Disconnect, Idle, INI, Registry, TAPI
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich