Wiedervorlagenzeitraum Abfrage mit vordefinierten Einstellungen realisieren (Workflow)

Peter Brandt [Grutzeck Software GmbH]
01.08.2012 16:21

Beschreibung:
Sie haben Ihren Mitarbeitern oder Agenten die Option freigeschaltet, dass diese selbstständig ein Wiedervorlage Termin setzen dürfen.
Allerdings möchten Sie vermeiden, dass Termine in all zu ferner Zukunft vereinbart werden.

Problem:
Der Dialog "Ticket Speichern" welcher dem Mitarbeiter oder Agenten ermöglicht einen variablen Termin festzulegen kann leider nicht erneut bei einer Überschreitung des maximalen Wiedervorlagezeitraums angezeigt werden.

Lösung:
Dem Mitarbeiter oder Agenten wird über eine Hinweismeldung kenntlich gemacht, dass er den maximalen Wiedervorlagenzeitraum überschritten hat. Gleichzeitig wird ihm angeboten, dass er diesen maximalen Termin stattdessen automatisch übernehmen oder manuell erneut über eine sogenannte "InputBox" einen neuen gültigen Termin eintragen kann.

Makro Anpassung:
Als Erstes wird das im Anhang dieses Artikels beigefügte MacroInclude "Wiedervorlagezeitraum" importiert, welches die Funktionen:
SetTicketInterval(Start, Ende, Tag)
CheckDateRange(Tage, Uhrzeit)

bereitstellt.
In der Reaktion mit z.B. dem Namen "WV - Wiedervorlage" wird eine Vordefinierung der Intervalle mit Hilfe der SetTicketInterval(Start,Ende,Tag) Funktion in der Makroposition "Nach Einstufung" durchgeführt.
Reaktion - Wiedervorlage

Zum Beispiel für Start = 6:00Uhr, Ende = 18:00 Uhr und Tag = 31 (Mo-Fr):
MacroInclude "Wiedervorlagezeitraum" 
SetTicketInterval "06:00", "18:00", "31"

Der Wert für Tag ergibt sich aus der Summe der einzelnen Tagwerte:
Mo=1, Di=2,Mi=4,Do=8,Fr=16,Sa=32,So=64
So ergibt die Wochentagauswahl von Montag bis Freitag 1+2+4+8+16=31

Jetzt muss nur noch in der Bearbeitungsstufe, in der gearbeitet wird z.B. "1_Telefonakquise" im Reiter "Makros" in der Makroposition "beim Speichern" die andere Funktion wiefolgt aufgerufen werden:


Makro speichern

z.B. eine Maximale Terminierung von 42 Tagen (6Wochen) in der Zukunft bis 18:00Uhr :

MacroInclude "Wiedervorlagezeitraum"
CheckDateRange 42, "18:00:00"

Ergebnis:
So würde die Vordefinierung (grün) sich bemerkbar machen:
Ticket speichern

Im roten Bereich hat der Mitarbeiter oder Agent einen Zeitraum länger als die maximalen 42 Tage (6Wochen) ausgewählt und bestätigt die Eingabe mit "OK".
Daraufhin wird der Dialog geschlossen und kann leider dem Mitarbeiter oder Agenten nicht mehr angezeigt werden.
Daher begnügen wir uns mit vorerst einer einfachen MessageBox welche uns zwei Optionen anbietet:
Hinweis

Falls der Mitarbeiter oder Agent auf "Nein" drücken sollte, kann er über ein Textfeld das Datum erneut eingeben.
Ihm wird automatisch der entfernteste mögliche Termin eingetragen:
Manueller Termin

Die Texte in den Meldedialogen können beliebig im Angehängten MacroInclude angepasst werden.

angehängte Dateien: Wiedervorlagenzeitraum.zip

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich