Abstürze und unerwartetes Beenden von AG-VIP SQL oder der zugehörigen Diensten

Martin Richter [Grutzeck Software GmbH]
05.11.2015 11:28

Es kommt immer wieder vor, dass AG-VIP SQL oder auch einer der Dienste wie der Overdialer, der Job-Scheduler oder auch der Backenddienst unerwartet beendet wird.

Für einer erleichterte Fehler- und Ursachensuche werden dieverse Log Dateien erzeugt.

AG-VIP SQL

In AG-VIP SQL muss man zwiswchen einem Absturz und dem unerwarteten Beenden unterrscheiden.

Programmabsturz

AG-VIP SQL (und alle anderen im Programmpaket enthaltenen Module) stürzt wie jedes andere Programm bei bestimmten fatalen Programmfehlern oder Zuständen ab. Solch ein Absturz wird in den meisten Fällen durch die Meldung:

AG-VIP SQL Adressmanagement for Windows funktioniert nicht mehr
Es wird nach einer Lösung für das Problem gesucht.

In diesem Fall versucht AG-VIP SQL einen Speicher Dump zu schreiben. Dieser liegt entweder im Programmverzeichnis oder im temporäeren Verzeichnis des aktuellen Benutzers. Der Name des Speicher Dumps lautet <Programmname>.exe.dmp. Zusätzlich wird eine Zeile in die Datei <Programmname>.exe.log geschrieben. Die letzte Datei ist eine reine Textdatei, in der nur die groben Ursachen, der PC Name sowie der Absturzgrund verzeichnet. Im Gegensatz zu der DMP Datei, die immer überschrieben wird, bleibt die LOG Datei erhalten. In der LOG-Datei kann man die Häufigkeit solcher Abstürze ablesen. (Siehe auch unten den Verweis auf weitere Artikel)

Unerwartetes Beenden des Programmes

AG-VIP SQL (und alle anderen im Programmpaket enthaltenen Module) wird unerwartet beendet, wenn zum Beispiel die Verbindung zur Datenbank abreist, oder die Verbindung zum Backend Dienst beendet wird.

In all diesen Fällen erhält man eine detailierte Fehlermeldung, in der der Grund für den Absturz direkt angezeigt wird. SQL Fehlermeldungen, werden direkt angezeigt, wie Sie vom System gemeldet werden und geben in den meisten Fällen zumindest etwas Aufschluss über die Ursache. In 99% aller Fälle handelt es sich hier um Netzwerkfehler.

 

Dienste

Der Absturz eines Dienstes ist weit schwerwiegender, als der Absturz eines einzelnen PCs. In den meisten Fällen sind vom Absturz eines Dienstes auch noch alle anderen Arbeitsplätze betroffen.

Da Dienste grundsätzlich über kein Userinterface verfügen werden von allen Diensten in AG-VIP SQL Log-Dateien erzeugt. Es wird immer für jeden Tag eine Log-Datei angelegt und weitere 9 Log-Dateien als Backup erhalten. Die aktuelle Log Datei hat dabei den Namen <Dienstname>.log. Die nächst ältere Datei hat den Namen <Dienstname>1.log

In dieser Datei werden auch Ereignisse verzeichnet, die zu einer unerwartetem Beenden des Dienstes führen. Wie zum Beispiel Verbindungsprobleme zum SQL Server. Üblicherweise stehen diese Daten dann am Ende des Logs.

Bei einem Programmabsturz wird - wie auch in AG-VIP SQL - eine <Dienstname>.exe.log  und eine <Dienstname>.exe.dmp Datei erzeugt. Da die Dienste in fast allen Fällen Schreibrechte auf das Programmverzeichnis haben liegen alle Log-Dateien und Dumps immer auch dort.

 

Weitere Hilfreiche Artikel:

Wo speichert AG-VIP SQL Crash Dumps
Erzeugen eines vollen Crash Dumps
Allgemeine Dump Erzeugung aktivieren

Tags: Absturz, Dump, Log, Protokoll
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich