Formatieren von Werten aus Hilfsmitteln mit Word

Martin Richter
11.05.2018 17:10
Beschreibung:

Daten werden bei den Standardhilfsmitteln für Word in Dokumenten Variablen abgelegt. Diese Dokumenten Variablen werden dann über die Feldfunktion DOCVARIABLE in das Dokument eingesetzt.

Die Daten werden hierbei nach Standard-Windows Vorgabe formatiert eingesetzt., d.h. Fließkommazahlen, Zeit- und Datumsfelder werden im entsprechenden Standardformat übernommen.
Dies führt unter Umständen jedoch nicht zum gewünschten Ausgabeformat. Z.B. könnte für ein Datumsfeld eine vollständige Textdarstellung gewünscht sein, oder für eine Uhrzeit die Unterdrückung der Sekundenangabe, oder bei einer Fließkommazahl soll die Anzahl der Nachkommastellen geändert werden.

Word unterstützt für Feldfunktionen Formatangaben \# für Fließkommazahlen und \@ für Datumsangaben. Diese Funktionalität kann entsprechend genutzt werden.

Beispiel Datum:

Gegeben sei eine DOCVARIABLE Date (Datumsfeld mit Inhalt "30.12.2002 12:23:34") gespeichert als Feldtyp:Datum, Zeit.

Die Ausgaben in Word können auf folgende Weise erfolgen:

Ohne Formatierung:

{DOCVARIABLE Date}
30.12.2002 12:23:34

Vollständiges ausgeschriebenes Datum:

{DOCVARIABLE Date \@ "dddd, d. MMMM yyyy HH:mm"}
Montag, 30. Dezember 2002 12:23

Nur Uhrzeit: 12-Stundenanzeige

{DOCVARIABLE Date \@"hh:mm"}
12:23

Nur Uhrzeit: 24-Stundenanzeige

{DOCVARIABLE Date \@"HH:mm"}
12:23

Die Werte stehen also für folgende Bedeutung:

 

 Kürzel Bedeutung 
 d Nummer eines Tages innerhalb der Woche bzw. Monat
 dd  Tag mit führender "0"
 ddd  Erste drei Buchstaben des Wochentages
 dddd  Ausgeschriebener Wochentag
 M  Monat, keine führende "0", z.B. "1"
 MM  Monat inkl. führender "0", z.B. "01"
 MMM  Monat mit ersten drei Buchstaben, z.B. "Jan"
 MMMM  Ausgeschriebener Monat, z.B. "Januar"
yyyy  vier-stellige Jahreszahl
 HH  24-Stundenanzeige inkl. führender "0"
 hh  12-Stunden inkl. führender "0"
 mm  Zeigt die Minuten inkl. führender "0" an
Beispiel Fließkommazahl:

Gegeben sei eine DOCVARIABLE Double (Inhalt -1.234,5678) gespeichert als Feldtyp:Fließkommazahl.

Die Ausgaben in Word können auf folgende Weise erfolgen:

Ohne Formatierung:

{DOCVARIABLE Double}
-1234,5678

Mit 2 Nachkommastellen und mit Tausendertrennung (es wird gerundet):

{DOCVARIABLE Double \# "#.###,00"}
-1.234,57

Ohne Nachkommastellen und mit Tausendertrennung (es wird gerundet):

{DOCVARIABLE Double \# "#.###"}
-1.235

Ohne Nachkommastellen und ohne Tausendertrennung (es wird gerundet):

{DOCVARIABLE Double \# "####"}
-1235

Die vollständige Dokumentation für die Formatierung von Feldfunktionen entnehmen Sie bitte der Microsoft Word Online Hilfe.

Formatierung von logischen Feldern

Bei logischen Feldern werden im Standard die Werte true (= 1 = Haken gesetzt) oder false ( = 0 = leeres logisches Feld) übergeben. Das soll im Word-Dokument aber oftmals nicht angezeigt werden.

Ein Lösungsweg kann sein, die Feldfunktion in Word, um eine IF - Anweisung zu erweitern und statt true oder false eine Grafik einblenden zu lassen. Das würde dann wie folgt als Feldfunktion in Word aussehen:

{ IF { DOCVARIABLE [Logisches Feld AG-VIP SQL} = "True" { INCLUDEPICTURE "C:\Temp\Haken.JPG" } { INCLUDEPICTURE "C:\Temp\Leer.JPG" }}

 Oder man setzt z.B. bei einem Tri-State logischen Feld statt 0 = Nein, 1 = Ja,  2 = Keine Angabe die Textausgabe

{If {DOCVARIABLE OptInPhone \* CHARFORMAT} = 1 "Ja" {If { DOCVARIABLE OptInPhone \* CHARFORMAT} = 0 "Nein" "Keine Angabe" } }

Tags: Formatierung, Hilfsmittel, Word
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich