TAPI-Trace in AG-Tel erstellen

Martin Richter [Grutzeck Software GmbH]
31.08.2011 09:18
Zweck:

Die Telefoniesoftware AG-Tel / AG-Tel PRO baut auf der Standard-CTI-Schnittstelle TAPI von Mircosoft auf. Der TAPI-Treiber wird von dem Hersteller der Wähleinrichtung zur Verfügung gestellt bzw. entwickelt. Welche Funktionen dieser Treiber implementiert hat, bleibt dem Hersteller überlassen.

Einige Fehler in AG-Tel lassen sich auf fehlerhafte TAPI-Treiber zurückführen. Um diese Probleme zu erkennen, kann in AG-Tel ein Protokoll der Kommunikation zwischen AG-Tel und dem eingesetzten TAPI-Treiber angefertigt werden. Fehlfunktionen des TAPI-Treibers lassen sich hieraus ablesen.

Vorgehensweise:
  1. Starten Sie AG-Tel.
  2. Öffnen Sie im Menü VERWALTUNG den Befehl EINSTELLUNGEN.
  3. Gehen Sie in den Reiter SONSTIGES.
  4. Bestätigen Sie die Warnung.
  5. Aktivieren Sie die Option ENABLE LOGGING, indem Sie vor die Zeile den Haken setzen.
  6. Verlassen Sie die Einstellungen über den OK-Schalter.
  7. Schließen Sie AG-Tel und starten Sie es erneut.
  8. Telefonieren Sie solange bis der Fehler auftritt. Dokumentieren Sie, wie Sie den Fehler ausgelöst haben und welche Informationen in AG-Tel angezeigt werden
  9. Beenden Sie AG-Tel
  10. Starten Sie einen Texteditor, z.B. Editor (NOTEPAD.EXE) und dem START-Menü von Windows unter ZUBEHÖR.
  11. Gehen Sie auf das Menü DATEI, Befehl ÖFFNEN.
  12. Geben Sie C:\WINDOWS\AGTEL.TRC (bis v2.51) bzw. %tmp%\AGTEL.TRC (ab v2.52) ein. Der TAPI-Trace wird nun geöffnet.

Senden Sie diese Datei per Email oder per Fax an Ihren Ansprechpartner für Support mit der genauen Fehlerbeschreibung, Ihrer Serien-Nummer von AG-Tel, der installierten Version und der Beschreibung des eingesetzten TAPI-Treibers inkl.Versionsstand.

Tags: AG-Tel, TAPI, TRACE
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich