Grutzeck-Software: Knowledgebase News

Neues AG-VIP SQL Update 1.40.007.561

AG-VIP SQL 1.40.007 Build 561 vom 13.01.2014

AG-VIP SQL Basic:

  • Telefonnummernfilter für Österreich TLF43.DLL / Schweiz TLF41.DLL
  • Ähnlichkeitssuche Telefonnummer parameterisierbar
  • Ähnlichkeitssuche bei eingehendem Anruf von Mobil- und Service-Ruf-Nr.
  • Neue Bankdaten Stand 11.12.2013
  • Neue PLZ-Daten Stand 15.11.2013
  • Neue Geodaten Stand 12.2013
  • Fernwartung über TeamViewer Version 9
  • SMTP SendModul AG-VIP SQL unterstützt SSL
  • Optimierung von Dialoggrößen, z.B: Importassistent
  • Hilfsmittel auch mit globalen Rechten ausführbar
  • Führende Leerzeichen in Eingabefeldern automatisch entfernen
  • Index auf Zusatztabellen erhöht die Performance

AG-VIP SQL Workflow:

  • Performance Optimierung für große Datenbestände
  • Optional ist es je Bearbeitungsstufe möglich, Wiedervorlagen oder geplante Telefonate für das freie Arbeiten
    zu ermöglichen. Damit kann z.B. aus der Vorgangsbearbeitung ein individueller Rückruf eines Kollegen
    ausgelöst werden.
  • Aufgreifen eines Tickets aus freiem Arbeiten auch „nur lesend" möglich, wenn das Ticket aktuell bereits in
    Bearbeitung ist
  • Opt-In wird nicht berücksichtigt, beim Aufgreifen eines Tickets / bei Ausführung eines Hilfsmittels in der
    Reaktion
  • Im Arbeitsbereich „Projekte" ist es über das Kontextmenü jetzt auch möglich „inaktive" Projekte
    auszublenden.
  • Wenn der Anwender Tickets auswählen darf und die Bearbeitungsstufe auch Tickets in der Zukunft anzeigt,
    werden Einschränkungen aufgrund Ticket Intervall ignoriert. Beim Picken erfolgt eine Warnung 

AG-VIP SQL xRM:

  • xRM Phasen optimiert
  • Neu zugeordnete Adresse in einem CRM Projekt u.U. nicht sofort sichtbar
  • Benutzerrechte. In Verbindung mit „Exklusiv"- und „Lese"-Rechte in verschiedenen Gruppen eines Benutzers
    wurden die Rechte für CRM Statistik nicht korrekt berechnet.
  • Wird eine Adresse in ein CRM-Projekt eingefügt, dann wurde diese evtl. nicht sofort im Verknüpfungsfenster
    angezeigt   

Änderungen im Makromodell

  • ExecuteTool kann auch aus einem Hilfsmittel aufgerufen werden. Tools können bis zu einer maximalen Tiefe von 10 Ebenen verschachtelt werden.
  • ExecuteTool kann mit einem Record Objekt aufgerufen werden für den das Hilfsmittel ausgeführt werden
    soll.
  • Wenn Bei der Ausführung eine Tools in einer Reaktion über ExecuteTool ein Makro-Fehler passiert, dann
    wird die darunter liegende Reaktion nicht weiter ausgeführt. Der Fehler wird auch an die Reaktion
    weitergeleitet. Bisher wurde bei ExecuteTool nur ein False zurückgegeben.
  • Im RecordEntry Objekt (Record-Interface für Zusatztabellen) fehlten einige Methoden:
    .Address; .Ticket, .Id, .IdAddress, .IdTicket
  • Neue Methode Application.Substitute und Record.Substitute
  • ActiveAddressSet.Load noch die neuen AddressSet.Item Methode berücksichtigt jetzt
    Datensatzbenutzerrechte

Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.grutzeck.de/images/stories/deu/files/updates/vip_sql_update_info.pdf

Letzte Änderung: 22.01.2014 16:09
Verfasser: Martin Richter [Grutzeck Software GmbH]

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.